Get Adobe Flash player

Posts Tagged ‘Orthopädische Matratzen’

Orthopädische Matratzen

Orthopädische Matratzen sind besonders für Personen geeignet, die körperliche schwer arbeiten. Hierbei sind nicht nur Bauarbeiter gemeint, sondern auch Berufskraftfahrer oder Bürokräfte, welche viele Stunden täglich in einer Position verbringen, welche nicht optimal für den Körper und die Wirbelsäule ist. Orthopädische Matratzen sind hervorragend geeignet den Körper während des Schlafens ideal zu unterstüzen und somit für eine gute Erholung zu sorgen.

Bei Orthopädischen Matratzen wird sichergestellt, dass sich die Wirbelsäule mit ihrer doppelten S-Beigung  in optimaler Lage beim Liegen befindet. Ist dies nicht der Fall, wird der Schlaf gestöhrt und die Erholung extrem beeinträchtigt.

Orthopädische Matratzen sind jedoch nicht nur ausschließlich für Personen mit einem mit körperlicher Arbeit verbundenen Beruf empfohlen. Ganz im Gegenteil – Orthopädische Matratzen sind für jede Person empfehlenswert, da sie Wirbelsäule, Muskeln und Bandscheiben unterstützen nud somit das Risiko einer altersbedingten Schwächung oder  Schädingung dieser verzögert und einschränkt.

Da jeder Mensch unterschiedlich schläft und die Ruhephasen während des Schlafes unterschiedlich empfindet, gibt es kein Standardrezept für Matratzen. Während der eine als Seitenschläfer gerne sehr hart schläft, bevorzugt der andere das Liegen auf dem Rücken und will in sein Bett einsinken.

Für den Käufer ist es wichtig sich über seine eigenen Schlafgewohnheiten im Klaren zu sein. Er muss diese im Vorfeld analzsieren.

Orthopädische Matratzen sind in allen gängigen Größen und Ausführungen erhältlich. Die Entscheidung liegt also beim Käufer ob er sich lieber auf einer Federkernmatratze, Latex, Schaumstoff oder Wasser bettet. Die wichtigsten Auswahlkriterien sind hierbei das eigene Körpergewicht, Schlafposition und Härtegrad der Matratze. Nur so kann eine optimale Entlaftung der Wirbelsäule, Muskulatur und Bandscheiben gewährleistet werdenn.

Sehr gefragt sind die 7-Zonen Matratzen. Diese Matratzen besitzen unterschiedliche orthopädische Zonen für den Kopf, Hals, Nacken, Schultern, Becken, Beinen und Füßen und garantiert die beste Unterstützung der jeweiligen Kürperpartie.

Wie bei jeder anderen Matratze muss auch bei orthopädischen Matratzen darauf geachtet werden, dass Ihre Läng mindestens 20 Zentimeter länger ist als der eigene Körper. Die meisten Fachhändler haben Matratzen mit einer Überlänge von bis zu 2,40 Meter im Sortiment.

Sollten Sie beim Kauf durch die große Auswahl Schwierigkeiten haben, sollten sie einen Händler finden bei dem Sie verschiedene Matratzen „testschlafen“ können bevor Sie Ihre endgültige Entscheidung treffen.

Neben der Matratze ist es jedoch auch von großer Bedeutung einen passenden Lattenrost zu kaufen. Oftmals liegt in Ihm die Ursache von Schlafproblemen.

Orthopädische Matratzen kosten in der Regel nicht viel mehr als herkömmliche Modelle. Ihre Vorteile sind aber unvergleichbar höher. Ihr Körper wird es Ihnen mit höhere Leistungsfähigkeit danken.