Get Adobe Flash player

Posts Tagged ‘Rückenschläfer’

Welcher Lattenrost passt zu mir


Der Lattenrost ist neben der Matratze und dem Raumklima im Schlafzimmer die wichtigste Komponente für einen erholsamen Schlaf. Der Lattenrost bestimmt die Grundposition der Matratze, was den Unterschied macht ob sie ausgeruht und frisch in den Tag starten oder sich schon beim Aufstehen „gerädert“ fühlen.

Hierbei wird zwischen dem starren und verstellbaren Lattenrost unterhieden.

Der starre Lattenrost

Der starre Lattenrost gehört eigentlich fast schon der Vergangenheit an. Man findet Ihn zwar noch in den Verkaufsregalen, aber meiste entscheidet sich der Kunde für einen einfachen verstellbaren Lattenrost. Die starre Variante wird meistens nur in einem Gästezimmer eingesetzt. Diese starren Lattenroste sind für alle Matratzenarten geeignet.

Der Verstellbare Lattenrost

Die meisten verstellbaren Lattenroste lassen sich 1/3 zu 2/3 verstellen. Dies heisst, dass der Kopf Nacken und Schulterbereich leicht angehoben werden kann. Einige Lattenrost-Modelle bieten auch den Vorzug den Bein und Fußbereich leicht zu erhöhen.

Moderne verstellbare Lattenroste haben noch weitere Einstellmöglichkeiten. So sind oftmals der Hüftbereich an dem die Matratze und der Lattenrost am meisten belastet werden mit stärkeren und teils auch verstellbaren Latten ausgestattet.

Diese Variante bietet sich besonders für den Bauchschläfer an. Mit einer leichten Anhebung der Federn im Höftbereich läßt sich eine Hohlkreuzbildung beim Bauchschläfer vermeiden und die Wirbelsäule kann sich besser von den Tagesstrapazen erholen.

Rückenschläfer bevorzugen meisens eine weichere Einstellung des Becken- und Kopfbereiches. Somit wird eine leichte Absenkung dieser Partien erziehlt, welche somit zu einer entspannenden Schlafposition besonders im Hals- Nackenbereich führt.

Eine ähnliche Einstellung dient dem Seitenschläfer zum Erreichen einer optimalen Ruhepoition. Der Seitenschläfer wird bevorzugen den Becken- und Schulterbereich etwas weicher zu haben. So mit wird der Druck auf die Schultern während des Schlafes verringert und die Wirbelsäule mit ihrer doppelten S-Krümmung optimal entlastet.

Wer einen verstellbaren Lattenrost bevorzugt sollte darauf achten dass dessen Matratze auch für diesen geeignet ist. Grundvorraussetzung für eine effektive Schlafeinstellung des Lattenrost ist eine gewisse Grundbiesamkeit der Matratze. Am besten hierfür geeignet sind Latexmatratzen und Kaltschaummatratzen. Federkernmatratzen sind meistens zu steif um mit der punktgenauen Einstellung eines Lattenrostes optimal zusammenzuwirken. Im Normalfall übernimmt die Federkernmatratze das Erreichen der optimalen Schlafpoition.

Elektrisch Verstellbarer Lattenrost

Der Ferrari unter den Lattenrosten ist der elektrisch verstellbare Lattenrost. Mit Ihm kann man für alle Situationen die optimale Einstellung finden und die Position jederzeit verändern. Dies ist besonders von Vorteil wenn man gerne im Bett liest oder Fernseh schaut. Der elektrisch verstellbare Lattenrost ist natürlich in der Anschaffung um einiges teurer bietet jedoch auch viele Vorzüge. So kann er in auch als Aufstehhilfe für in der Bewegungsfreiheit eingeschränkten Personen dienen.

Dieer Lattenrost läßt sich aufgrund des nach Unten herausragenden Motores nich in jedes Bett einbauen. Wer sich für diese Variante desLattenrost entscheidet, sollt darauf achten, daß das Modell auch eine totale Trennung vom Stromnetz nach der Einstellung ermäglicht. Man will jah nicht in der optimalen Schlafposition dann unter dem Einfluss von Elektrosmog stehen.

Ein verstellbarer Lattenrost läßt sich mit wenigen Handgriffen optimal auf die jeweilige Schlafposition einstelln. Dies kann mechanisch oder elektrisch erfolgen.